Telefon: +49 (0)40 405 962
Montag – Freitag von 09:30 – 18:00

Aktivreisen Bhutan – Reisen ins Land des Glücks!

Aktivreise „Bhutan für Abenteurer“

Yoga, Reiten, Wandern, Fluss-Rafting – Eine sportliche Bhutan Reise mit viel Natur!

Auf dieser elftägigen Reise nach Gasa erleben Sie eine Kombination aus einem wohldosiertem Kulturprogramm mit den sehenswertesten Klosterfestungen, viel Natur und unterschiedlichen Aktivitäten wie Wandern, Reiten, einer Flussfahrt im Schlauchboot und Yoga.

Die Reise führt von Thimphu über Punakha nach Gasa, wo im April das Gasa Tshechu Festival stattfindet. Dieser Distrikt im Norden von Bhutan hat die geringste Bevölkerungsdichte und wird vollständig vom Jigme Dorji Nationalpark bedeckt.

Gasa bedeutet „Ort des Glücks“ oder „Ort, wo die Menschen lachen“. Lassen auch Sie sich anstecken von der Leichtigkeit und Unbeschwertheit dieser Region. Erleben Sie die Menschen, die eine einfache Lebensweise führen und die Natur des Nationalparks mit seinen Tieren und Pflanzen.

Ihr Abenteuerurlaub im Detail

Tag 1: Ankunft in Bhutan

Nach Ihrer Landung in Bhutan werden Sie von Ihrem Guide in Empfang genommen und fahren in die Hauptstadt Thimphu. Auf dem Weg dorthin machen Sie am Fluss Wangchu Chhu eine kurze Pause, um sich die Füße zu vertreten und einen ersten Eindruck von dem Land zu gewinnen. Sobald Sie im Hotel eingecheckt und sich etwas von der Anreise erholt haben, zeigen wir Ihnen noch ein wenig von der Stadt. Je nach verbleibender Zeit unternehmen Sie einen Spaziergang zum Riesenbuddha Dordenma, von dem aus Sie einen schönen Blick über das ganze Tal haben. Weitere Ziele sind die Klosterfestung Tashi Dzong und das National Memorial Chorten. Am Abend führen wir Sie entweder in ein lokales Restaurant aus bevor Sie in Ihr Hotel zurückkehren.

Ihre Wünsche und Tagesplanung können Sie auch noch mit Ihrem Guide vor Ort besprechen.

Tag 2: Thimphu und Umgebung

Nach dem Frühstück starten Sie mit einem Spaziergang in den Tag. Das Ziel ist der Cheri Gompa; auch bekannt als das Chagri Dorjeden Monastery.Das Kloster steht auf einem Berg und belohnt den Aufstieg mit einer tollen Aussicht. Auf dem Rückweg kommen Sie am Pangri Zampa Kloster vorbei, das heute ein Ausbildungszentrum für traditionelle bhutanische Astrologie beherbergt.

Nach dem Mittagessen zeigen wir Ihnen die Stadt, in der es wie in ganz Bhutan keine einzige Ampel sondern immer noch Verkehrspolizisten gibt, die den Verkehr regeln. Sie besichtigen den Markt und bei Interesse auch die Jungshi Paper Factory. Hier wird auf traditionelle Weise Büttenpapier, das Dhe-Sho, hergestellt. Ursprünglich wurde das Papier von den Mönchen verwendet, um Manuskripte und Gebetstexte aufzuschreiben.

Tag 3: Yoga, verrückte Geistliche und ein Dorf voller Phallus-Symbole

Schon früh am Morgen beginnen Sie den Tag mit einer Runde Yoga. Körperlich und mental gestärkt verlassen Sie nach dem Frühstück Thimphu und fahren nach Punakha, dem Sitz der wohl schönsten Klosterfestung, dem prächtigen 1637 erbauten Punakha Dzong. Achten Sie vor allem auf seine Architektur und die Verzierungen, die in mühevoller Handarbeit erstellt wurden. Auf dem Weg dorthin kommen Sie am Dochula Pass vorbei, der einen fantastischen Blick auf das Himalaya Gebirge ermöglicht.

Am Nachmittag unternehmen Sie eine Wanderung zum Fruchtbarkeitstempel Chimi Lhakhang. Er wurde im 15. Jahrhundert erbaut und Drupka Kinley, dem „Göttlichen Verrückten“ gewidmet. Dieser sprach offen über Sex, was zu dieser Zeit völlig unüblich war, und hatte auch seine ganz eigene Art, kinderlosen Frauen zu helfen. Die Menschen glauben bis heute an Chimi Lhakang und huldigen ihm mit Phallus-Symbolen aller Art. Im Dorf Sopsokha können Sie sich persönlich davon überzeugen.

Tag 4: Rafting auf dem Mochu Fluss

Am Vormittag starten Sie auf eine Wanderung zum Khamsum Yulley Namgyal Chorten zu unternehmen. Die Königinmutter Ashi Tshering Yangdon Wangchuck hat ihn zur Abwehr von negativen Kräften und für den Erhalt von Frieden und Harmonie erbauen lassen. Er steht hoch über dem Punakha Tal und bietet einen schönen weiten Blick. Der Weg führt über eine Hängebrücke und einen schmalen Pfad entlang von Reisterrassen. Angebaut wird der rote Reis, eine wenig ertragreiche und daher seltene Reisart.

Am späten Nachmittag startet schließlich das Fluss-Rafting. Mit einem Schlauchboot geht es ca. 10 Kilometer den Fluss hinunter. Die Strömung ist mäßig, so dass Sie die Umgebung während der Fahrt genießen können. Vor allem in der Zeit von Oktober bis April sind auf der Strecke viele Vogelarten zu sehen.

Tag 5: Trekking zu den heißen Quellen von Gasa

Sie fahren nach Damji, von wo aus Sie zu den heißen Quellen von Gasa wandern. Die Route führt durch wunderschöne Hügellandschaften mit Pinien-, Bambus- und Eichenwäldern, über Gebirgsbäche und durch kleine Dörfer. Sie überqueren außerdem einen Bergpass, von dem aus Sie einen atemberaubenden Blick auf den Gasa Dzong vor schneebedeckten Bergen haben. Mittags essen Sie bei einer Familie und gehen anschließend auf Entdeckungstour durch das Dorf. Sie übernachten in einem Farmhouse, wo Sie am Abend in einer heißen Quelle baden, während die Familie das Abendessen vorbereitet, zu dem Sie den lokalen Weißwein probieren werden.

Tag 6: Ausritt mit dem Pferd zum Gasa Dzong

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zu Pferde und reiten zum Gasa Dzong, auch bekannt als Gasa Tashi Tongmön Dzong. Architektonisch ist er ungewöhnlich für Bhutan, da er rund gebaut wurde und drei Wachtürme besitzt. Die gesamte Region wurde zum Nationalpark erklärt. Hier leben Layaps, die ein halbnomadisches Dasein führen. Ihre Lebensgrundlage sind ihre Yaks und Cordyceps, ein Pilz, der in der orientalischen Medizin eine bedeutende Rolle spielt und sehr wertvoll ist.

Tag 7: Mit Mönchen im Gangteng Chöten

Nach dem Frühstück brechen Sie zum Phobjikha Valley auf. Auf dem Weg machen Sie Halt, um eine buddhistische Tradition kennenzulernen und eine Gebetsfahne zu hissen. Im Gangteng Kloster haben Sie außerdem Gelegenheit, Mönche zu treffen und ihnen beim Gebet und der Meditation beizuwohnen. Und am Abend wartet ein heißes Bad aus mineralischen Steinen auf Sie.

Tag 8: Zu einem der ältesten Dörfer in Butan

Auf der Weiterfahrt nach Paro besuchen Sie in der Nähe von Wangdue Phodrang das Dorf Richengang, eines der ältesten Dörfer in ganz Bhutan. Die Wanderung von der Straße zum Dorf dauert ca. 20 Minuten und belohnt sowohl mit einem schönen Fotomotiv als auch einem heißen Tee in Gesellschaft einer Familie. Diese erzählt Ihnen gern die Geschichte des Dorfes. In Paro haben Sie Gelegenheit, sich auszuruhen und den Abend nach Lust und Laune zu verbringen.

Tag 9: Das Tigernest Kloster

Heute besuchen Sie das Taktshang Kloster, besser bekannt als das Tigernest. Durch seine szenische Lage, es wurde eine Felswand gebaut, ist es das Highlight einer jeden Bhutan Reise. Die Wanderung zum Kloster dauert zwei bis drei Stunden. Wenn Sie möchten, können Sie einen Teil des Weges mit einem Pferd reiten.

Tag 10: Sightseeing in Paro und Umgebung

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Paro Ta Dzong, dem ehemailigen Wachturm. Er wurde 1649 zum Schutz des bis dahin schutzlosen Ringpong Dzong gebaut, seit 1968 in das Nationalmuseum umgewandelt. Im vierten Stock finden Sie eine Beschreibung der Frühgeschichte Bhutans, die sehr anschaulich darstellt, wie Magie und Wissenschaft untrennbar miteinander verbunden sind.
Von hier aus geht es querfeldein durch das Tal, wo Sie Gelegenheit haben, mit der einheimischen Bevölkerung in Kontakt zu kommen. Mittags besuchen Sie eine Familie, wo Sie gemeinsam zu Mittag essen. Zurück in Paro zeigen wir Ihnen die Stadt und entführen Sie abends in ein lokales Restaurant.

Tag 11 Rückreise

Sie werden zum Flughafen gefahren, wo Sie nach viel zu kurzer Zeit Ihren Rückflug nach Hause antreten oder aber zu einem anschließenden Strandurlaub weiterfliegen.

Reiseleistungen und Konditionen

Dauer

11 Tage / 10 Nächte

Preis

ab 3.920,00 Euro pro Person

Reiseorte

  • Thimphu
  • Punakha
  • Damji
  • Phobjikha
  • Paro

Hotels

  • Tara Phendeyling Hotel
  • Hotel Lobesa
  • Farmstay
  • Dewachen Hotel & Spa
  • Khangkhu Hotel

Kennung

Reise-BA1

Inklusivleistungen

  • 10 Übernachtungen
  • Frühstück, Mittagessen, Abendessen
  • Privater englischsprachiger Reiseleiter
  • Privater SUV oder Minibus inkl. Fahrer
  • Flughafen-Transfers
  • Eintrittsgelder und Gebühren
  • Yoga
  • White Water Rafting
  • Reiten in Gasa
  • Ein Steinbad
  • Trinkwasser und Snacks
  • Drei-Sterne-Hotels
  • Visa Handling
  • Sicherungsschein

Exklusivleistungen

  • Flüge
  • Reiserücktrittsversicherung
  • Reisekrankenversicherung
  • Trinkgelder
  • Weitere Mahlzeiten
  • Alkoholika

Diese Reise kann in Bezug auf die Hotelauswahl, Reisedauer, Reisezeitraum und Tourverlauf individuell angepasst werden!

Zur Reisebuchung