Koh Tao Reisen - Inselhopping Koh Tao, Koh Samui und Koh Phangan

Die Insel Koh Tao

Nach Koh Tao zum Tauchen und Schnorcheln!

Koh Tao liegt ca. 60 Kilometer nördlich von Koh Samui und 45 Kilometer von Koh Phangan entfernt. Sie ist eine der drei großen Inseln des Samui-Archipels und Ziel vieler Tagesausflüge zum Tauchen und Schnorcheln. Neben Tauchern wird Koh Tao vor allem von jüngeren Urlaubern im Rahmen eines Inselhopping besucht.

Vom Festland aus gesehen liegt sie auf Höhe von Lang Suan in der Provinz Chumphon ca. 70 Kilometer Richtung Osten. Mit etwas über 20 Quadratkilometern ist die „Schildkröteninsel“ die kleinste der drei Inseln.
Der Name „Schildkröteninsel“ rührt aus einer Zeit, in der zahlreiche dieser beeindruckenden Tiere das umgebende Meer bevölkerten und am Strand ihre Eier ablegten. Und noch heute können Taucher mit etwas Glück die Tiere unter Wasser beobachten.

Koh Tao und der Tourismus

Während sich die Touristenströme im Wesentlichen auf Koh Samui konzentrieren, konnte sich Koh Tao ihr tropisches Flair weitgehend bewahren. Nach Koh Tao kommen vor allem Taucher.

Auf Grund des geringen Schwierigkeitsgrades eignen sich die Tauchspots vor allem für Tauchanfänger und alle, die nur unregelmäßig tauchen gehen. Die Sichtweiten variieren und bieten vor allem in der Zeit von Mai bis Oktober die besten Bedingungen mit bis zu 30 Metern Sichtweite. Während der typischen Hauptreisezeit für Thailand von Dezember bis Februar sind die Sichtverhältnisse dagegen unsicher und betragen häufiger drei bis fünf Meter und manchmal, eher selten kann es auch nur ein halber Meter sein.

Koh Tao, die Taucherinsel

Da sich Koh Tao unter Tauchern weltweit herumgesprochen hat, ist es in den vergangenen Jahren immer voller geworden. Diese Entwicklung und die vielen Tauchanfänger sowie nur selten tauchenden Gäste haben leider innerhalb recht kurzer Zeit zu erheblichen Abnutzungserscheinungen der Tauchspots und der Korallen geführt. Aus diesem Grund möchten wir an dieser Stelle an alle Taucher und Schnorchler appellieren, Vorsicht bei ihren Unterwasserabenteuern walten zu lassen.

Zu den wohl schönsten Tauchspots rund um Koh Tao gehört der im offenen Meer liegende Chumphon Pinnacle im Nordwesten von Koh Tao. Hier besteht auch schon mal die Chance, einen Walhai zu Gesicht zu bekommen. Es lohnt sich also, hin und wieder den Blick nach oben zu richten, ob ein solcher Gigant nicht zufällig gerade seine Runde dreht.

Eine sehr romantische Umgebung über Wasser bietet die Insel Koh Nang Yuan mit dem Tauchgebiet „Japanese Garden“. Hier findet sich zudem ein ideales Terrain für Tauchanfänger, um entweder einen Schnuppertauchgang zu unternehmen oder im Rahmen einer Tauchausbildung die Unterwasserübungen zu absolvieren. Rund um Koh Tao finden sich eine Vielzahl von Tauchgebieten, so dass je nach Jahreszeit, Strömungsverhältnissen und Wasserqualität ausreichend Auswahl besteht.

Koh Tao`s Infrastruktur

Der Hauptort der Insel ist Baan Mae Haad mit seinem kleinen Hafen, wo alle Fähren und Schnellboote anlegen. Baan Mae Haad liegt am südlichen Ende des längsten Strandes auf Koh Tao, dem Sairee Beach. In den engen Straßen und Gassen finden sich vor allem junge Leute, die zum Schnorcheln und Tauchen hierher kommen und ein breites Angebot an Tauchschulen vorfinden.

Während der Rest der Insel ausgesprochen ruhig ist, wird in und um Mae Haad bis weit in die Nacht hinein gefeiert. Wenn man das Vergnügen hat, auf einem Boot vor der Küste zu ankern, bietet sich mit den Lichtern und der Musik am Strand und dem gemächlichen Plätschern des Wassers gegen die Bordwand eine tolle und unvergessliche Atmosphäre.

Die Verkehrsinfrastruktur auf der kleinen Insel ist übersichtlich. Es gibt lediglich eine befestigte Straße, die den Strand von Chalok Baan Kao im Süden mit dem nördlichen Ende des Sairee Beaches im Nordwesten der Insel verbindet. Mittlerweile sind ein paar weitere unbefestigte Wege hinzugekommen, auf denen man auch einige Strände im Osten der Insel erreichen kann.

Wer nicht nur das Meer und die Strände auf Koh Tao erleben möchte, der kann auch sehr reizvolle Wanderungen durch den Dschungel, vorbei an Wasserfällen und über Höhenzüge zu Aussichtspunkten wie den „Two View“, der höchsten Erhebung der Insel, unternehmen.

Koh Nang Yuang

Bevor es weitergeht zu den Stränden noch eine kurze Beschreibung der kleinen Inselgruppe Koh Nang Yuang, die nur wenige Bootsminuten nordwestlich von Koh Tao liegt. Koh Nang Yuan besteht aus drei kleinen Inseln, die durch Sandbänke miteinander verbunden sind und eine sehr romantische Atmosphäre vermitteln.

Tagsüber ankern hier vor allem Tauchboote, da sich der langsam abfallende Strand des „Japanese Garden“ sehr gut für Tauchübungen eignet. Außerdem ist der Ankerplatz gegen stärkere Wellenbewegungen geschützt, so dass man nach dem Tauchgang entspannt relaxen und Mittags in Ruhe essen kann. Und abends können noch wunderschöne Sonnenuntergänge mit phantastischen Farben beobachtet werden.

Für alle die die Insel besuchen möchten noch der Hinweis, dass sich die Insel in Privatbesitz befindet und von Tagesbesuchern Eintritt verlangt wird.

Strände auf Koh Tao

Die Strände auf Koh Tao werden im Uhrzeigersinn rund um die Insel verlaufend aufgelistet, ausgehend vom Sai Nuan Beach südlich von Baan Mae Haad.

Strände im Westen

  • Sai Nuan Beach
  • Jansom Bay
  • Mae Haad Bay
  • Sairee Beach

Strände im Norden

  • Mango Bay

Strände im Osten

  • Gluay Thoen Bay
  • Hin Wong Bay
  • Mao Bay
  • Laem Thian
  • Tanote Bay
  • Ao Leuk

Strände im Süden

  • Sai Daeng Beach
  • Thiang Og Beach
  • Taa Cha Bay
  • Freedom Beach
  • Chalok Baan Kao
  • Saan Jao Beach
  • Taa Tah Bay
  • June Juea Beach
  • Cape Jeda Gang

InselhoppingReisebeispieleReise buchen