Telefonieren Myanmar – Internet und WLan in Burma!

Telefonieren, WLan und Sprache in Myanmar

Über Telefon, Internet und direkt mit den Leuten kommunizieren

Mittlerweile bieten viele Provider wie z.B. Vodafon, T-Mobile oder O2 Roaming in Myanmar an. Allerdings können die Gebühren insbesondere für das Daten-Roaming erheblich sein. Eine Alternative ist der Kauf einer Sim- und Prepaidkarte.

Die besten Karten gibt es von MPT. Die Preise sind entgegen vielen älteren Mitteilungen im Internet mittlerweile sehr günstig geworden.

Der Preis für eine Sim-Karte beträgt 1.500 Kyat, das entspricht etwa einem Euro. Prepaidkarten gibt es für 5.000 und 10.000 Kyat.Solche Karten gibt es in größeren Städten wie Yangon und Mandalay nahezu an jeder Ecke zu kaufen. Sprechen Sie unseren Guide an, wenn Sie eine kaufen möchten.

Ein Gespräch nach Deutschland kostet ca. 2.500 Kyat pro Minute. Nach Thailand kosten drei Minuten ca. 600 Kyatt.

Verfügbar sind ebenso Mikro-Sim-Karten und Daten-Simkarten.

Internet

WLAN wird zwar in den meisten Hotels angeboten, doch sind die Verbindungen überwiegend sehr schwach und nicht wirklich nutzbar. Auch die Verbindungen in den Internet-Cafés sind sehr langsam. Prepaid-Daten-Simkarten sind im Moment die beste Option, um Mails abzurufen oder auch, um über Skype zu telefonieren.

Sprache

Myanmar war englische Kolonie, so dass in einigen Regionen die Menschen neben Burmesisch auch Englisch sprechen. In den Touristenzentren ist eine Verständigung auf Englisch am besten möglich. Mit dem Hotelpersonal, in Restaurants und Shops klappt die Verständigung meist reibungslos.
Erwarten Sie aber nicht zu viel, wenn Sie die Menschen auf der Straße ansprechen. Hier sind Sie entweder auf nonverbale Kommunikation mit Händen und Füßen angewiesen oder überlassen die Übersetzung Ihrem Guide.

Zurück