Thailandreise Rieck 2014, Reisebeschreibung Teil 1

Auf Entdeckungstour durch Bangkok

Reisebeschreibung Teil 1

Es folgt eine kurze Beschreibung des Reiseverlaufs durch LebensWert Thailand mit Originalfotos von Cornelia  & Peter. Der Text wurde auf Basis seines Briefes vom 22.04.2014, unseres Feedback-Gesprächs mit Peter und den zur Verfügung gestellten Fotos erstellt.

Da die Bewertung von Peter bereits so umfangreich ist, hatten wir überlegt, auf eine Reisebeschreibung zu verzichten. Allerdings hat er uns so viele schöne Fotos zugesendet, dass wir einige weitere davon unbedingt noch vorstellen möchten. Einige der Fotos sind identisch mit denen des Bewertungsteils, also nicht wundern.

Auf Grund der umfangreichen Reise und vielen Fotos haben wir die Beschreibung in mehrere Teile untergliedert, damit die einzelnen Seiten in akzeptablen Zeiten geladen werden und Sie vor dem Rechner nicht zu lange warten müssen.

Cornelia und Peter sind das zweite Jahr hintereinander mit uns nach Thailand gereist. Einen Teil der Reise haben sie selbst organisiert und den Rest uns anvertraut.

Die Reise hat sie zunächst wieder nach Bangkok geführt. Das Hotel haben sie selbst gebucht.

Es liegt wieder am Chao Phraya Fluss und nicht weit von dem entfernt, in dem sie letztes Jahr in Bangkok übernachtet haben.

Wichtigstes Auswahlkriterium für Peter ist ein fantastischer Ausblick und deshalb die Möglichkeit, ein Zimmer in einem der oberen Stockwerke zu buchen.

Und wir müssen zugeben, dass die dort entstandenen Fotoaufnahmen klasse geworden sind. Auf der rechten Seite ist der Lebua Tower mit der Skybar zu sehen.

Auf Grund der Demonstrationen zum Jahresbeginn hatten wir einige Telefonate mit verunsicherten Interessenten und Kunden. Obwohl wir nichts verharmlosen möchten, war ziemlich schnell deutlich, dass die „Unruhen“ diesmal anders sind als 2010.

Alle unsere Kunden, die in Bangkok waren und sich auch die eine oder andere Demonstration angesehen haben, waren überrascht, eine Veranstaltung vorzufinden, die mehr mit einem Volksfest gemein hat als mit einer gefährlichen Demonstration.

Nicht anders ging es Cornelia und Peter, die neben Demonstranten auch das Militär gefragt haben, ob sie sie fotografieren dürfen und die Soldaten ganz freundlich und selbstverständlich zugestimmt haben.

Übrigens gilt in Thailand das Militär als „Freund“ der Bevölkerung während die Polizei bei der Bewertung deutlich schlechter weg kommt.

Von Bangkok ging es dann weiter nach Chiang Mai, dem Ausgangspunkt für eine neuntägige Rundreise durch den Nordwesten von Thailand.

Für den ersten Tag nach ihrer Anreise haben wir den beiden einen Mietwagen organisiert, der zum Hotel geliefert und von dort auch wieder abgeholt wurde.
So konnten sie sich die Umgebung von Chiang Mai ein wenig auf eigene Faust ansehen.

Teil 2  Teil 3   Teil 4   Teil 5   Teil 6   Teil 7