Bewertung der Thailand Reise 2015 mit LebensWert Thailand

Nordthailand-Rundreise und Strandurlaub Januar 2015

Bewertung

Margit, Wolfgang und ihre Freunde sind am zweiten Weihnachtstag für 20 Tage Richtung Thailand aufgebrochen. Nachdem sie sich in Bangkok akklimatisiert und ein wenig die Stadt sowie Ayutthaya angesehen hatten, ging die Reise nach Chiang Mai in den Norden. Hier haben sie u.a. das UNESCO Weltkulturerbe Sukhothai und die Provinz Chiang Rai besucht. Danach sind sie in den Süden geflogen, wo sie auf Railay, Koh Phi Phi und auf Phuket den Strand und das Meer genossen haben.

Die Bewertung wird im Original wiedergegeben und mit den Bildern von den beiden sowie unseres Guides illustriert.

Mail vom 09.06.2015

Hallo Herr Fichter,

Nun, noch einmal ein paar Eindrücke zusammengefasst:

Die Reiseplanung haben wir alle als sehr angenehm erlebt. Herr Fichter hat sich bereits beim ersten Telefonat sehr viel Zeit genommen und richtig Lust vermittelt, sofort loszufahren. Leider musste die Reise dann ein ganzes Jahr verschoben werden.

So sind wir also Ende Dezember bis Mitte Januar Thailand einmal "rauf und runter gereist".
Es waren sehr schöne Hotels dabei, aber auch welche, die, zumindest um diese Jahreszeit nicht optimal waren.

Herausragend bei den Guides: natürlich Khun Kai, zu dem wohl jeder gleich ein freundschaftliches Verhältnis findet.

Die wahre Qualität eines Veranstalters lernt man ja eigentlich immer erst kennen, wenn Probleme auftauchen. Unser letzter Guide war so ein Problem. Aber hier konnte rasch eine gute Lösung gefunden werden. Unsere Freunde, die länger geblieben sind, bekamen eine Extratour und wir einen kleinen finanziellen Ausgleich.

Insgesamt fanden wir die Betreuung sehr gut und vor allem durchweg daran interessiert, dass wir einen schönen erlebnisreichen Urlaub haben. 


Mit freundlichen Grüßen
Margit


Anmerkung des Reiseveranstalters:
Wir bedauern sehr, dass der Tag nicht wie geplant verlaufen ist. Wir haben versucht die Ursache zu klären und inzwischen Konsequenzen gezogen. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen.