Bewertung der Myanmar Reise mit LebensWert Thailand

Auf 28 Tagen Rundreise durch Myanmar zu Klassikern und außergewöhlichen Reisezielen

Bewertung

Anette und Ully haben uns nach Abschluss Ihrer Rundreise eine ausführliche Bewertung Ihre Myanmar Reise sowie eine Vielzahl von Bildern zugesendet. Dafür möchten wir noch einmal ein ganz liebes Dankeschön aussprechen.

Die Bewertung wird im Original wiedergegeben und mit den Bildern von den beiden illustriert.

Unsere Reise durch das schöne Land Myanmar von Ende Oktober bis Ende November 2017 war ein voller Erfolg mit beeindruckenden Erlebnissen und liebenswürdigen Begegnungen mit seinen Menschen. Wir sind glücklich und zufrieden, dass wir Myanmar zum jetzigen Zeitpunkt als Reiseziel gewählt haben.

Wer weiß, wie sich dieses Land und seine Menschen bei weiter zunehmendem Tourismus entwickeln. Massentourismus würde bei Land und Leuten sicherlich viel zerstören.

1. Die Reiseplanung wurde individuell auf unsere Wünsche und Vorlieben angepasst und auch wirklich so durchgeführt. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken!

2. Weitere gute Empfehlungen erhielten wir nach unserer Ankunft in Yangon durch Tobias, der auch per E-Mail wertvolle Hinweise und Anregungen nachschickte und bei notwendigen Rücksprachen eine zuverlässige Hilfe war.

3. Die Führer waren alle bestens ausgesucht, sprachen gut Englisch und waren allesamt sympathisch, hilfsbereit und zuverlässig mit einem sehr breiten Wissen. Selbst unsere oftmals speziellen botanischen oder faunistischen Fragen konnten sie fast immer beantworten. Nicht zu vergessen ihre ausgeprägte Geduld und Gelassenheit beim ausgiebigen Fotografieren. Außerdem fungierten sie für uns als „Türöffner“ gegenüber Einheimischen. Dabei hatte man nie den Eindruck, man wäre hier der hundertste Tourist der kommt und etwas dargestellt bekommt. Wir konnten doch Einblicke in das Leben der Einheimischen gewinnen.

4. Auch fühlten wir uns bei den ausgewählten Chauffeuren sicher und gut aufgehoben.

5. Die von uns gewünschten Bus-, Schiffs- und Zugfahrten waren erlebnisreich; sie benötigten zwar jeweils einen Reisetag, aber zum Kennenlernen von Land und Leuten sind sie allemal wertvoller als das „abgehobene“ Fliegen.

6. Absolut überzeugende, ja phantastische Highlights waren Folgende: Elefantentour, Begegnungen mit den Padaung-Frauen, Inle-See, Trekkingtour und die Tage im Ayeyarwady-Delta.

7. Die Hauptstadt Naypyidaw kann man besuchen, wenn man 16-spurige Straßen fast ohne Verkehr sehen möchte. Aus Ullys Sicht versäumt man aber nichts, wenn man einen Bogen drumherum macht. Aus Anettes Sicht könnte man noch gut einen Tag dort verbringen und mit einem Moped oder Fahrrad die Stadt auf eigene Faust erkunden. Wer hat schon die Möglichkeit eine lebende Geisterstadt, so kam sie uns nämlich vor, zu besichtigen. 

8. Die freien Tage zu eigenen Erkundungen waren sehr gut gewählt, so dass nach den sehr vielen Informationen bei den geführten Touren immer mal wieder Zeit zum Durchschnaufen und Verarbeiten gegeben war.

9. Die Hotels waren allesamt gut und gefühlt über unserem üblichen Niveau. Einfache Unterkünfte waren okay und entsprachen der Ankündigung in der Reisebeschreibung.
 

Fazit:

Die Reise können wir auf diese Art und Weise weiterempfehlen, auch wenn sie nicht ganz billig war. Sie war aber jeden Cent wert und entsprach ganz unseren Vorstellungen. Das Reisebüro „LebensWert Thailand“ ist jedenfalls eine sehr gute Adresse!

Anette und Ully